Titelbild
Internet-Marketing Schwarz auf Weiss ...

Eintrag in RSS Verzeichnissen gut oder schlecht?

Artikel über eintrag, blog und verzeichnis

last modified: 20.11.2017

Eintrag in RSS Verzeichnissen gut oder schlecht?

Verfasst: 2007-06-03 14:32:49 Uhr - von Dan Larkin
Tags: eintrag, blog, verzeichnis



RSS Verzeichnisse sind grundsätzlich nicht schlecht um seinen Blog oder Internetpräsenz bekannter zu machen, wobei es einem speziell auch bei Blogs mit PlugIns sehr leicht gemacht wird seine aktuellesten Artikel schnell in die RSS Verzeichnisse zu bekommen und somit zu promoten.

Aber (ui da ist wieder das böse Wort) manchmal kann der Schuss auch ganz schnell nach hinten losgehen ... RSS Feeds, Reader und Verzeichnisse sind wie des öfteren eine "Innovation" aus Amerika und dort entsprechend weit verbreitet und erfreuen sich hoher Beliebtheit. Der Vorteil dort ist, das über die bekannten Verzeichnisse so einiges an neuen Lesern und Besuchern kommen kann, da die Anerkennung recht hoch ist und dadurch dementsprechend ebenfalls die Nutzung.

Das klingt ja alles schön und gut nur in Deutschland ist die Verbreitung eben nicht so groß, viele können mit diesen Begriffen wie Feed-Syndication, RSS, ATOM, RSS Reader, etc... nichts anfangen und daher ist die Nutzung auch wesentlich geringer und die logische Schlussfolgerung ist, daß natürlich auch weitaus weniger neue Besucher und Benutzer über die RSS Verzeichnisse zu erwarten sind.

Nun was bringen die denn überhaupt noch? In einigen Fällen gute Backlinks! Sie bieten eine einfache Möglichkeit schnell und automatisch ein paar Backlinks auf neue Artikel zu erhalten und da neue Artikel manchmal auch auf deren Startseite unter dem Punkt "Die neuesten Feeds" oder der gleichen auftauchen, könnte auch mal der eine oder andere Interessent "hängen bleiben".

Doch hierbei muss man erst einmal genau "hinter die Kulissen schauen", denn (jetzt sind wir wieder beim netten "aber") viele RSS Verzeichnisse verlinken nur noch über das "nofollow"-Tag oder gar nicht mehr direkt zu dem Artikel (z.B. über JavaScript, die gleichzusetzen sind mit einem "nofollow" Link). Die Folge davon ist, das diese Verzeichnisse dir eher schaden anstatt dir zu helfen.

Wieso? Nun, die Chance Besucher über diese Art von Verzeichnissen zu bekommen ist ja (wie vorher angesprochen) sehr gering, also schon einmal nutzlos.
Doch dadurch, das diese Verzeichnisse deine Inhalte (Content) aufführen und das ohne brauchbarem Backlink auf deine eigene Seite und meistens auch viel Stärker von den Suchmaschinen gewertet werden (durch viele Backlinks und ständig neuem Content wofür z.B. DU sorgst), werden DEINE Texte zuerst über die RSS Verzeichnisse in den Suchmaschinen indexiert. Deine Seite mit dem ursprünglichen Artikel kommt meist erst später dran und wird dadurch von den Suchmaschinen teilweise sogar als "duplicate content" gewertet, mal mehr mal weniger.

Folge: Die jeweiligen RSS Verzeichnisse sind in den Suchmaschinen unter deinen Texten und Suchbegriffen besser gelistet als deine eigene Seite! Mit anderen Worten, sie nehmen deinen Content, werden durch die ständig neuen Inhalte eh schon besonders gut bewertet, geben dir nicht einmal einen brauchbaren Backlink auf deine Artikel zurück und kassieren im Endeffekt den Ruhm und die Ehre, die eigentlich dir gebürt. Das sind für mich moderne Raubritter!

Daher solltest du ganz genau kontrollieren, welchen RSS Verzeichnissen du deine Artikel anvertraust. Das Minimum ist ein "nofollow"-freier Backlink auf deine Seite (Tipp: ebenfalls auf META-TAGs achten z.B. robots = "nofollow, noindex"). 

Wenn es sich um ein Verzeichnis handeln sollte, das dir an sich schon ein Haufen Besucher/Leser bringt, dann wäre ein "nofollow" Backlink zwar nicht gerade schön aber zu verkraften. Doch RSS Verzeichnisse, die dir weder Besucher noch Backlinks bringen, die solltest du meiden wie "der Teufel das Weihwasser", diese schaden dir im höchsten Maße und dabei spielt es auch keine Rolle wie groß, bekannt und etabliert das jeweilige Verzeichnis ist, denn gerade bei den Top RSS Verzeichnissen stell dir immer die Frage wieso sie Top sind. Lass dich nicht durch deren Popularität blenden, es ist wie mit dem Rauchen: Du kannst Zigaretten überall kaufen, jeder nimmts als "normal" hin und selbst Prominete "qualmen" dir einen vor, doch es ist und bleibt gesundheitsschädlich, auch wenn es irgendwie "jeder" macht.


Nachrichten und Pressemitteilungen zum Thema: [zurück]

Eintrag in RSS Verzeichnissen gut oder schlecht?, eintrag, blog und verzeichnis.

DaimlerChrysler: Chef der Truck Group sieht Sparte gut aufgestellt

OnVista gab folgende Pressemeldung heraus: Wie bewerten Sie diese Seite? sehr gut 1 2 3 4 5 6 schlecht © 1998-2007 OnVista Group - Die OnVista Media GmbH übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit der Angaben! ... weiterlesen
ots: Mitteldeutsche Zeitung: Tourismus im Aufwind - In ...

Bei Stock World wurde folgender Artikel veröffentlicht: Mitteldeutsche Zeitung: Tourismus im Aufwind - In Mitteldeutschland immer mehr Übernachtungen Halle (ots) - Der Tourismus in Mitteldeutschland legt weiter zu. ... weiterlesen
Wie gut kennen Sie sich aus?

Bei N24 kann man jetzt lesen das: Was war zuerst? Krönung Elisabeths II oder Gründung des Staates Israel? Was wurde 1996 von Aki Maita entwickelt? Testen Sie Ihr Wissen! // weiter ... weiterlesen
NZZ ONLINE - Die elektronische Publikation aus dem Verlaghaus Neue Zürcher Zeitung AG, Schweiz bringt laufend ...

NZZ - Was bedeutet der 5:1-Erfolg gegen den FC Basel für die Young Boys? Martin Andermatt (YB-Trainer): Ich freue mich für die rund 25 000 Fans, die einen hervorragenden Match gesehen haben. Das ist gut so, denn wir müssen in unserem Stadion Emotionen wecken. ... weiterlesen
EHC: Darum wird in der Arena gegessen

Unter anderem kann man auf Wolfsburger Allgemeine Zeitung aktuell lesen: (rau) Klar, Coach Toni Krinner will mit DEL-Aufsteiger EHC Wolfsburg in der Eishockey-Eliteklasse so weit nach vorn wie möglich. Aber er sieht es auch realistisch, meint: ?Wir werden Ende April wohl nicht mehr spielen.? Für seine Schützlinge heißt das: Noch mehr schwitzen in der Vorbereitung. ... weiterlesen
Hoher IQ keine Garantie für Reichtum

Von Die Welt wurde zu diesem Thema folgendes bekannt gegeben: Kluge sind nicht zwingend gut im Geld verdienen. Eine US-Studie belegt: Ob man es zu etwas bringt oder sein Leben lang mit unbezahlten Rechnungen zu kämpfen hat, ist völlig unabhängig davon, ob man minderbegabt oder ein Überflieger ist. ... weiterlesen
aus dem landeshausVon Atomstreit und Reisen per Bahn

Bei Lübecker Nachrichten steht: Das Sommerloch, in dem fast alle Politiker ihre Wirkungsstätten verlassen, bietet für die Daheimgebliebenen viele Vorteile. Zum Beispiel haben sie die Chance, überhaupt einmal oder noch öfter mit ihren Erklärungen in Funk, Fernsehen und Tageszeitungen zu erscheinen. ... weiterlesen
Wer steht im Tor ? Tremmel oder Piplica?

Lausitzer Rundschau - Energie-Cheftrainer Petrik Sander hatte vor dem Pokalspiel in Essen hartnäckig den Namen des Torhüters verweigert, der im Georg-Melches-Stadion im Tor stehen sollte. ... weiterlesen
Lieber schlecht gefahren...

Kölnische Rundschau gab folgende Pressemeldung heraus: "Lieber schlecht gefahren, als gut gegangen" - dies war wohl die Devise des 52-jährigen Fahrers aus Hessen und seiner fünf Begleiter. Der Mann war in seinem VW Golf auf der Deutz-Mülheimer Straße in Deutz unterwegs, als ihn die Polizei herauswinkte: Er war nicht angeschnallt. ... weiterlesen
Spielberg Neu "so gut wie gescheitert"

Man kann bei ORF Steiermark lesen das: Ein Nebensatz von Red Bull-Chef Dietrich Mateschitz in einem Interview lässt nichts Gutes für Spielberg Neu erahnen: "Das Projekt Spielberg ist so gut wie gescheitert", so Mateschitz. ... weiterlesen