Titelbild
Internet-Marketing Schwarz auf Weiss ...

Internetadresse mit www oder doch lieber ohne

Artikel über internetadresse, internet und archiv

last modified: 26.09.2017

Internetadresse mit www oder doch lieber ohne

Verfasst: 2007-08-16 17:53:16 Uhr - von Dan Larkin
Tags: internetadresse, internet, archiv



Ein neues Webprojekt eine neue Domain (Internetadresse) und schon fangen die Probleme an ... Denn die allererste Frage läßt nicht lange auf sich warten: "Soll die Internetadresse nun unter www. oder ohne erreichbar sein und bekannt gemacht werden?"

Wieso überhaupt diese Frage? Kurze Antwort: duplicate content! Wer beide Versionen seiner Domain (mit und ohne www.) auf die gleiche Seite verweisen lässt, also den gleichen Inhalt präsentiert, produziert in den Augen der Suchmaschinen schlicht und ergreifend duplicate content und das kann im schlimmsten Fall sogar zum Ausschluß aus dem Suchindex (auch als Bann bekannt), führen. Denn für Suchmaschinen (speziell Google) sind die beiden Varianten (mit und ohne www.) absolut unterschiedliche Adressen/Domains!

Das Gleiche gilt ebenfalls für die sogenannten Subdomains (Unterdomains z.B. unter.domain.tld). Wer also meint, er wäre "ein ganz ein Schlauer" und würde zu jedem seiner Hauptsuchbegriffe einfach eine Subdomain anlegen, die alle auf die eigentliche Hauptseite verweisen (also auch auf den gleichen Inhalt), der soll sich nicht wundern, wenn er auf kurz oder lang entweder in den Tiefen der  SERPS (Suchergebnisse) oder sogar ganz aus dem Index verschwindet.

Also keine gute Idee. Der Hintergrund ist einfach das einige Formen von duplicate content als Softwareproblem lediglich ein "Kavaliersdelikt" darstellen und andere wiederum ganz einfach "kriminelle" Handlungen darstellen, z.B. wenn eine Internetseite ganz dreist die Inhalte einer anderen kopiert und als ihre eigenen präsentiert. Siehe dazu auch den letzten Artikel über dreisten Contentklau.

Nun wie geht man am besten vor? Erst einmal ist es kein relevantes Rankingkriterium ob deine Internetadresse nun mit oder ohne dem "Vorbau" www. geschrieben wird, es entscheidet letztendlich dein persönlicher Geschmack, aber entscheiden mußt du dich. Es gibt einige Experten die darüber streiten, das sich die meisten im Internet daran gewöhnt haben alle Adressen mit www. zu schreiben und das zu Problemen führen könnte, wenn man sich für die "ohne" Variante entschliesst, doch das halte ich einfach für übertrieben und man muss dabei auch immer die Weiterentwicklung des Internets berücksichtigen.

Jetzt wo du dich für eine Version entschieden hast, bleibt ja noch eine übrig, was damit machen? Die einfachste Variante wäre auf der verbliebenen Version einen redirect (wichtig: 301!) mit htaccess einzurichten, der automatisch zu der eigentlichen Adresse leitet, somit ist jede Version verfügbar und es gibt kein duplicate content Problem.

Doch wieso nicht die Möglichkeiten ausnutzen? Für die Suchmaschinen sind es zwei unterschiedliche Domains also kannst du die verbliebene auch dazu nutzen um deine Hauptdomain zu stärken und mit wertvollen Backlinks zu versorgen.

Wie? Im einfachsten Fall mit einem kurzen Informationstext inkl. Backlink auf die Hauptdomain. Die fortgeschrittene Variante wäre z.B. eine Art Sitemap der Hauptseite oder eine Auflistung aller aktuellen Artikel oder Beiträge, somit sorgst du gleichzeitig für Backlinks auf den Unterseiten der Hauptdomain. Stell dir einfach eine Art "Vorschau" oder Zusammenfassung der Hauptseite vor, eventuell auch ein eigenständiges Projekt, das weitere Informationen zum Thema der Hauptseite liefert und mit der Zeit selbst zu einer Autorität werden könnte, dabei natürlich immer kräftigt zur Hauptdomain linkt.

Die Möglichkeiten sind umfangreich, sogar die Nutzung für linkstealth ist denkbar, doch dazu später mehr.

Nachrichten und Pressemitteilungen zum Thema: [zurück]

Internetadresse mit www oder doch lieber ohne, internetadresse, internet und archiv.

Linke ohne Lafontaine: Eine tiefe Zäsur

Auf FAZ.NET wird momentan berichtet das: Mit Oskar Lafontaine geht der Linkspartei zwischen Rhein und Weser das Wahlkampf-Schlachtross verloren. Die SPD hofft derweil auf eine Neuauflage von Rot-Grün, doch eine Mehrheit ohne die Linke scheint kaum erreichbar. FAZ.NET - Homepage | Politik | Gesellschaft | Wirtschaft | Finanzmarkt | Sport | Feuilleton | Reise | Wissen | Auto | Computer ... weiterlesen
Abschied mit und ohne Tränen

Die aktuelle Pressemeldung zu diesem Thema von Waldeckische Landeszeitung: Abschied mit und ohne Tränen: Die Scorpions werden überall gefeiert ? nur in Deutschland nicht. Warum? ... weiterlesen
Eine neue Version universeller Liebe

Bei Freie Presse Online kann man jetzt lesen das: Mit Meilensteinen wie "Sexy Boy" oder "All I Need" erklomm das französische Elektro-Duo Air einen sicheren Platz im Pop-Olymp. Der luftige Band-Name macht seinem Sound bis heute alle Ehre: Selten klang Lounge-Musik so romantisch und federleicht, ohne dabei ins Belanglose abzudriften. ... weiterlesen
Liebe Valerie, jede/r...

Nachrichten.ch berichtet: darf, kann und soll doch sagen was sie/er will wenn sie/er die Kritik ertragen mag und die war ja von meiner Seite nicht so arg, oder. ... weiterlesen
Neue Generationen gegen alte Traditionen Jugend mit Gott, aber ohne Kirche?

Zu diesem Thema berichtet BR Online: Viele junge Menschen können mit der "Institution" Kirche nichts anfangen. Spätestens im Erwachsenenalter verschwindet die Mehrzahl von ihnen spurlos aus den Gemeinden. Auch wenn sie als Jugendliche bei kirchlichen Jugendgruppen, Zeltlagern oder dem CVJM noch gern dabei waren. ... weiterlesen
Platin, oder doch lieber Gold?

Finanzen.net schreibt darüber das: Von Jörg Bernhard Während das gelbe Edelmetall seit dem Jahreswechsel nahezu unverändert notierte, erzielte das in der Automobil- und Schmuckbranche besonders gefragte Edelmetall Platin im selben Zeitraum ein Plus von immerhin fünf Prozent. ... ... weiterlesen
Gerüchte um Liebes-Aus

Die aktuelle Pressemeldung zu diesem Thema von Luxemburger Wort: Scheidungsanwalt mit dem Schriftkram beauftragt? (dpa) - Brad Pitt (46) und Angelina Jolie (34) gelten seit Jahren als das Traumpaar Hollywoods. Doch nun soll "Brangelina" das Liebes-Aus bevorstehen. Dafür wollen britische Boulevardblätter genug Anzeichen gefunden haben. ... weiterlesen
Liebe

In der Pressemeldung von fast steht: Hamburg (dpa) Universalove» beginnt mit einem Herzschlag. Laut, ungebändigt und alle anderen Geräusche übertönend. Es ist denn auch ihr Herz, das die Figuren der lose miteinander verknüpften Episoden antreibt. ... weiterlesen
Lieben-Seutter: "Wo ich bin, ist Musik auf höchstem Niveau"

Zu diesem Thema schreibt Hamburger Abendblatt in ihrer Pressemeldung: Laut Christoph Lieben-Seutter hat Hamburg mit der Elbphilharmonie eines der zehn besten Konzerthäuser der Welt bestellt. ... weiterlesen