Titelbild
Internet-Marketing Schwarz auf Weiss ...

MySpace verlinkt Spamer und erklärt ihnen den Krieg

Artikel über backlinks, onlinemarktplatz und nutzen

last modified: 27.05.2017

MySpace verlinkt Spamer und erklärt ihnen den Krieg

Verfasst: 2007-06-17 18:36:18 Uhr - von Dan Larkin
Tags: backlinks, onlinemarktplatz, nutzen



Nach dem neuesten MySpace-Update (MySpace Deutschland ist ebenfalls davon betroffen) werden sich sicher so einige Ergebnisse in den Suchmaschinen sehr  bald verändern.

Wie du vielleicht schon gehört hast, handeln einige MySpace unter der Hand als eine Art kleine "Trustquelle", das die Suchmaschinen MySpace nicht unbedingt verachten, sollte jeder schon gemerkt haben. Es gibt sogar viele MySpace-Seiten, die einen ganz ansehnlichen PageRank besitzen.

Nun bisher war es auch so, das jeder Link einer MySpace-Seite alles weitergegeben hat (oder auch vererbt) was sie besitzt, von TrustRank bis PageRank, da die Seiten richtig schön "nofollow"-frei waren(sind) und durch ihre URL-Struktur auch keine Einschränkungen hatten. Das wurde natürlich von vielen Spamern gerne ausgenutzt in dem sie die Kommentarbereiche mit etlichen Links überflutet haben.

Durch das neue Update werden diese Links nun aber nicht mehr direkt aufgeführt, sondern ausgetauscht gegen eine Weiterleitungs-URL, die auf www.msplinks.com verweist und erst von da aus (eventuell) zum eigentlichen Ziel führt.

Das heisst, wenn du einen Link setzt auf z.B. www.hierhinlinken.de, dann tauscht die MySpace Software dieses automatisch aus und du erhältst etwas in dieser Art:

http://www.msplinks.com/MDFodHRwOi8vd3d3Lmluc2lkZWJsb2cuZGU=

Damit haben die Betreiber nun die Möglichkeit sämtliche ausgehenden Links zu kontrollieren und eventuelle Spam-Strukturen aufzudecken. Das diese Links dadurch auch erstmal gehörig an Wert verlieren, wenn nicht sogar völlig wertlos werden, liegt auf der Hand. Wenn man nun die große Verbreitung von MySpace berücksichtigt sowie die enorme Anzahl an Mitgliedern mit ihren eigenen MySpace-Seiten und die darin enthaltenen Links, kann man sich schnell ausmalen wie dieses Update so einige Ergebnisse in den Suchmaschinen extrem beeinflussen wird.

Es gibt Unmengen an Seiten, die ihre gute Position in den Suchergebnissen nur den Backlinks von MySpace-Seiten verdanken (und darunter fallen natürlich nicht nur Spam-Seiten). Ein Weilchen wirds wohl noch dauern, bis die Suchmaschinen den neuen Backlinkstatus "bemerkt" haben und die Suchergebnisse sich verändern werden. Doch dann werden die Karten neu gemischt und ich meine damit viele Karten!

Was noch viel interessanter dabei ist, das Update ist nicht nur auf den Kommentarbereich der MySpace-Seiten beschränkt, es bezieht sich auf die komplette Seite, d.h. ebenfalls die gesetzten Links der Besitzer der jeweiligen MySpace-Seite z.B. im Profil, etc. werden konsequent ausgetauscht.

Im Moment sieht es so aus, als wenn das Update erst bei neuen Links greift, d.h. die alten bestehenden Links werden noch ohne Umwege angezeigt, daher würde ich an deiner Stelle (sofern du einen MySpace-Account besitzt) erst einmal die Finger von deinen bestehenden Links lassen, es könnte nämlich passieren, das wenn du etwas änderst, deine Links plötzlich "futsch" sind und im Weiterleitungsdschungel namens "msplinks.com" verschwinden.

Grundsätzlich finde ich die Idee mit dem Kommentarbereich ja soweit okay, doch das die Profilbesitzer nun nicht mehr selbst "normale" Links setzen können finde ich nun nicht gerade sehr gelungen. Wie war das noch? MYspace? Man denke nur an die vielen Musikbands, die von ihrem MySpace-Profil auf ihre eigene Homepage linken, diese werden mit diesem Update so einiges an "Linkpower" verlieren und sicher auch einige Plätze in den Suchergebnissen.

Man kann nur hoffen, das dieses Update noch nicht das "letzte Wort" dazu ist.

Nachrichten und Pressemitteilungen zum Thema: [zurück]

MySpace verlinkt Spamer und erklärt ihnen den Krieg, backlinks, onlinemarktplatz und nutzen.

Große Koalition: Empörung über Parteien-Bereicherung

Bei Spiegel steht: Die Parteien wollen die Gunst der Großen Koalition nutzen, um ihre Finanzprobleme mit einer drastischen Erhöhung der staatlichen Zuschüsse zu lösen. Politiker kleiner Parteien und Verfassungsrechtler protestieren - sie halten den Griff in die Staatskasse für unzulässig. ... weiterlesen
Tierschutzbund: Kormoran-Kolonien touristisch nutzen

Uetersener Nachrichten gab folgende Pressemeldung heraus: Schwerin (dpa/mv) - Im Streit um die neue Kormoranverordnung in Mecklenburg-Vorpommern hat der Tierschutzbund den Fischern vorgeschlagen, Brutkolonien der Kormorane touristisch zu nutzen. ... weiterlesen
Entwickler sollen Dienst nutzen: Microsoft öffnet Identifikationstool "Live ID" für Dritte

ComputerPartner gibt bekannt: Der Softwareriese Microsoft öffnet seinen Authentifizierungs- und Identifikationsdienst "Windows Live ID" in der Version 1.0 für Dritte. Diese können künftig die Login-Applikation in eigenen Diensten ... ... weiterlesen
PrismaCards 2.8

Man liest derzeit bei Heise Online das: Ihre Meinung ist uns wichtig! Die E-Mail-Adresse der Autoren ist nicht verlinkt, um Spammern das Auslesen zu erschweren. Bitte tippen Sie die Adresse in Ihr E-Mail-Programm oder nutzen Sie auf der Homepage der Autoren angegebene Kontaktmöglichkeiten. ... weiterlesen
«Made in Brandenburg»

Zu diesem Thema berichtet ddp via Yahoo! Nachrichten: Die Bewerbungsfrist für den Brandenburgischen Ausbildungspreis 2007 endet am 9. September. Arbeitsministerin Dagmar Ziegler (SPD) ruft die Unternehmen des Landes auf, den Endspurt für die Gewinnung weiterer betrieblicher Ausbildungsplätze zu nutzen. «Ausbildung heißt Zukunft für die ganze Gesellschaft», sagte sie am Sonntag. ... weiterlesen
Aareal will Geld aus ImmoScout-Verkauf auch für Zukäufe nutzen

Bei Reuters Deutschland ging folgende Pressmeldung raus: Frankfurt (Reuters) - Die Aareal Bank will das Geld aus dem Verkauf von ImmobilienScout24 auch für Zukäufe nutzen. ... weiterlesen
Medaillen-Traum ist geplatzt

Pressemeldung von Bote der Urschweiz: ? An den Europameisterschaften der Springreiter in Mannheim hat Christina Liebherr mit No Mercy ihre ideale Ausgangslage im Einzelfinal nicht nutzen können und eine Medaille verpasst. ... weiterlesen
[Kommentare: 0 ]

Der Tagesspiegel gab an die Presse folgende Meldung heraus: Pharmakonzerne nutzen Selbsthilfegruppen für direktes Marketing. Sie geben Geld, technische Hilfe und sogar Personal, denn Studien zeigen: So verkauft man teure Medikamente am besten. Diese Unterwanderung ist für Patienten oft nicht zu erkennen. ... weiterlesen
Microsoft öffnet Identifikationstool

Aktuelle Pressemeldung von news.ch : Diese können künftig die Login-Applikation in eigenen Diensten und Webapplikationen nutzen. Usern soll damit ein einheitliches Login zur Verfügung stehen. Das teilten verantwortliche Microsoft-Mitarbeiter der Windows Live-Sparte kürzlich in einem Blog mit. ... weiterlesen