Titelbild
Internet-Marketing Schwarz auf Weiss ...

Schnellindexierung einer Internetpräsenz mit tausenden Unterseiten

Artikel über sitemaps, backlinks und suchmaschinenoptimierung

last modified: 26.09.2017

Schnellindexierung einer Internetpräsenz mit tausenden Unterseiten

Verfasst: 2007-10-13 19:45:26 Uhr - von Dan Larkin
Tags: sitemaps, backlinks, suchmaschinenoptimierung



Angenommen du hast eine Internetpräsenz mit etlichen tausend Unter-/ oder Einzelseiten und wenn ich sage (schreibe) etliche, dann meine ich auch etliche also so um die 50.000 oder 100.000 Seiten.

Wie kriegt man die nun in den Index von Google? Natürlich kannst du auf eine optimale interne Linkstruktur setzen, wobei du versuchen müsstest sämtliche Unterseiten über diverse Sitemap-Seiten erreichbar zu machen. Um das Projekt suchmaschinenfreundlich und sauber zu halten, dürften dann je Sitemap-Seite auch nicht mehr als ca. 80 Links verwendet werden, das zu managen bei insgesamt über 50.000 Seiten (oder mehr) dürfte nicht ganz leicht werden, vor allem wenn du dabei berücksichtigst, dass je mehr Verzweigungen und Unterseiten du für die Sitemap benötigst, desto ineffizienter wird das Ganze.

Es geht schiesslich immer darum auf dem kürzesten Wege eine Seite zu verlinken. Bei 100.000 Seiten und max. 80 Links/Seite hättest du praktische so einen Weg....

Homepage ->
Sitemap Hauptsite
(mit 80 Links zu Sitemap Unterseiten) ->
Sitemap Unterseite
Stufe 1 (mit 80 Links zu weiteren Sitemap Unterseiten) -> Sitemap Unterseite Stufe 2 (mit 80 Links zu den eigentlichen Unterseiten) -> Eigentliche Unterseite der Internetpräsenz 
[Legende: -> = "Linkt zu"]

Wir kommen also auf ca. 4 Stufen an internen Links, bis die eigentliche Unterseite erreicht ist. Wenn du jetzt noch eine relativ "frische" Internetpräsenz hast ohne den nötigen "Linksaft" (linkjuice), wirst du auf diesem Wege deine gesamten Unterseiten niemals in den Index bekommen, zu mindest nicht mit der nötigen "power" damit diese wenigstens ein bisschen zu ranken.

Also das klappt so schonmal nicht, da müssen wir dann ein bisschen in die "Trickkiste" greifen.

Der einfachste und schnellste Weg ist es, du erstellst dir ein paar "Sitemaps", aber nicht diese "xml-Dinger", sondern schlichte HTML-Seiten mit normalen Links zu den entsprechenden Unterseiten.

Hierbei brauchst du jetzt auch nicht mehr auf diese magische Maximalzahl von 80 Links achten, stopf die Seite einfach voll mit ein paar tausend Links. Je weniger desto besser doch 10.000 Links pro Seite funktionieren auch.

Nun nimmst du diese "Sitemap"-Seiten und besorgst dir einige kostenlose Accounts auf "high authority" MU hosts und fügst diese Seiten dort ein. Je mehr Accounts und je mehr unterschiedliche MU hosts (Stichwort IP-Adresse) desto besser.

Jetzt startest du mit dem Linkaufbau für diese neuen Seiten, in dem du für sämtliche Seiten qualitativ, hochwertige Backlinks besorgst.

Tipp: Seiten mit einem PageRank ab 5 oder 6 sorgen für die schnellste Indexierung.

Dabei wird folgendes passieren ... Durch die hochwertigen Backlinks wird der Googlebot deine linkhub-Seiten sehr schnell finden und auf deine riesen Liste mit Links zu den Unterseiten deiner eigentlichen Internetpräsenz stossen (keine Panik Google kann auf jeden Fall weitaus mehr als nur 80 Links verarbeiten ;-).

Durch den relativ kurzen Weg (linkhub-Seite -> Unterseite deiner Internpräsenz), wird auch der gesamte linkjuice direkt an die Unterseiten weitergegeben und diese werden sehr schnell im Index wiederzufinden sein. Voraussetzung ist natürlich, das deine Internetpräsenz inkl. Unterseiten nicht vor lauter Werbung und/oder SPAM trieft, da sie sonst auch ganz schnell wieder aus dem Index verschwinden.

Man muss sagen das diese Methode doch schon stark in den grauen Bereich der Suchmaschinenoptimierung fällt, doch ich sehe das Ganze nur als eine Art "Anstoß" um die Seiten erst einmal in den Index zu bekommen. Wenn die Seiten und der entsprechende Content (Inhalt) es wert sind, werden sie über die Zeit auf "natürliche" Weise weitere Backlinks erhalten und entsprechend gut ranken.

Selbstverständlich übernehme ich für nix ne Gewähr - Benutzung auf eigenes Risiko ;-)






Nachrichten und Pressemitteilungen zum Thema: [zurück]

Schnellindexierung einer Internetpräsenz mit tausenden Unterseiten, sitemaps, backlinks und suchmaschinenoptimierung.

Merkel: Grundlagen des Wachstums verstetigen

AFP via Yahoo! Nachrichten berichtet: Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) sieht Deutschland angesichts der positiven Prognosen des Herbstgutachtens der führenden Wirtschaftsforschungsinstitute "auf einem Pfad robusten Wachstums". ... weiterlesen
Die Vorgänger des ?Vertrags von Lissabon?

Man liest derzeit bei PNP-Online folgenden Artikel: Der neue Reformvertrag der EU wird den Namen ?Vertrag von Lissabon? bekommen. Damit knüpft die Europäische Union an die Gepflogenheit an, ihre vertraglichen Grundlagen jeweils nach dem Ort der Unterzeichnung zu benennen. ... weiterlesen
Kassenärzte sehen schwarz. Physiotherapeuten optimistisch. Aktuelle Umfrage zur beruflichen Zukunft der freien Berufe.

Bei physio.de steht zur Zeit aktuell: Ihr Profil: ? abgeschlossene Ausbildung und staatliche Anerkennung zum Physiotherapeuten / zur Physiotherapeutin ? mind. zwei Jahre Berufserfahrung in der orthopädischen und / oder neurologischen Rehabilitation ? eine selbständige Arbeitsweise ? Fortbildungen und Erfahrung in der Manuellen Therapie, Neurophysiologische Grundlagen (Bobath, Vojta, PNF etc.) sowie Medizinische Trainingstherapie u... ... weiterlesen
Leipzig

Leipzig-Seiten.de berichtet: Potentiellen Existenzgründern bietet die Handwerkskammer Leipzig ein dreitägiges Seminar. Vom 13.?15. November jeweils von 8 bis 15 Uhr, können angehende Unternehmer bei der Handwerkskammer zu Leipzig Grundlagen der Existenzgründung erlernen. ... weiterlesen
So will die CDU Hamburg in die Zukunft führen

Von Hamburger Abendblatt wurde folgende Meldung an die Presse geleitet: Unter dem Titel "In guten Händen. Grundlagen für Hamburgs Erfolg", hat die Hamburger CDU ihren politischen Leitfaden für die kommende Legislaturperiode entwickelt. ... weiterlesen
Merkel für Fortsetzung des Reformkurses

Die aktuelle Pressemeldung zu diesem Thema von dpa via Yahoo! Finanzen: Lissabon (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel hat sich für eine Fortsetzung des Sanierungs-und Reformkurses ausgesprochen. Zum Herbstgutachten der Wirtschaftsinstitute sagte sie am Rande des EU- Gipfels in Lissabon, man müsse die Grundlagen des Aufschwungs stärken, man könne nicht die Hände in den Schoß legen. Zuvor hatten sich die Wirtschaftsinstitute gegen eine von SPD und Union ( ... ... weiterlesen
Grundlagen und Werte einer Sozialen Marktwirtschaft

Zeit-Fragen - Jürgen Rüttgers, Mitglied des Bundesvorstandes der deutschen CDU und Ministerpräsident des bevölkerungsreichsten deutschen Bundeslandes Nordrhein-Westfalen, hat ein Buch mit dem Titel «Die Marktwirtschaft muss sozial bleiben»1 geschrieben. ... weiterlesen
EU-Reformvertrag: Das große Schweigen

FAZ.NET berichtet weiter: An diesem Donnerstag wollen die Staats- und Regierungschefs der EU letzte Hand an den Reformvertrag anlegen. Dieser Vertrag ändert die Grundlagen der EU. Doch niemand interessiert sich dafür - denn eine echte Debatte war gar nicht erwünscht. Ein Kommentar von Werner Mussler. FAZ.NET - Homepage | Politik | Gesellschaft | Wirtschaft | Finanzmarkt | Sport | Feuilleton | ... ... weiterlesen