Titelbild
Internet-Marketing Schwarz auf Weiss ...

Was zum Teufel ist nur los mit SEO Deutschland?

Artikel über forum, blog und deutschland

last modified: 27.05.2017

Was zum Teufel ist nur los mit SEO Deutschland?

Verfasst: 2007-11-11 14:40:40 Uhr - von Dan Larkin
Tags: forum, blog, deutschland



Was ist nur los in good ol' germany? Deutschland war einst das Land der Dichter und Denker, einige der weltweit, bedeutensten Erfindungen stammen aus diesem Land. Erfindungen die bis heute die Zivilisation und die gesamte Menschheit beeinflusst und geprägt haben.

Da wäre z.B. der Mainzer Johannes Gensfleich, besser bekannt unter dem Namen "Gutenberg", der den Buchdruck erfunden hat, die Herren Benz & Daimler, denen wir das Automobil verdanken, große Namen, die für sich selbst sprechen wie z.B. Albert Einstein, Wilhelm Conrad Röntgen, Ludwig van Beethoven, etc...

Das Fernsehen verdanken wir Manfred von Ardenne, dem 1930 die erste elektronische Fernsehübertragung gelang und Heinrich Göbel schenkte uns 1854 die erste Glühbirne, ohne die es ziemlich dunkel wäre in unserer Welt. MP3 ist heutzutage in aller Munde oder besser "in aller Ohr" und zu verdanken hat die Welt dieses Kompressionsverfahren dem Frauenhofer-Institut.

Das Telefon (1859 von Philipp Reis) und nicht zu vergessen der Computer, dieser wurde von dem Berliner Konrad Zuse 1941 entwickelt, ohne ihn gäbe es auch nicht die heutige Technologie, wie z.B. das Internet.

Die Liste könnte man noch unendlich weiterführen, "bahnbrechende Erfindungen", die die gesamte Welt verändert haben, alles "made in germany" und heute?

Ich lasse diese Frage mal so im Raum stehen und kehre an dieser Stelle zurück zu meinen "Leisten", Internet-Marketing, SEO und das Internet. Auch SEO´s zählen eigentlich zu der Gattung der Erfinder. Zwar kommen hier selten weltbewegende Erfindungen zu Tage, doch darum geht es auch gar nicht, es geht viel mehr um die kleinen Dinge, die das Internet für alle  interessanter machen und mit denen man heutzutage auch noch viel Geld verdienen kann.

Doch das Hauptproblem einiger SEO´s aus Deutschland liegt einfach in ihrer Mentalität. Viele sind einfach zu sehr mit sich selbst beschäftigt und damit andere zu diskreditieren anstatt einmal etwas anzupacken und etwas zu "unternehmen" wie das schöne Wort "Unternehmer" aussagt.

Ein schönes Beispiel habe ich in einem Forum gefunden, wo sich ein paar "SEO`s" (wohlgemerkt nur eine Minderheit) über meinen Artikel "SEO ist nicht gleich SEO ... Ein Blick in den SEO Olymp" ausgelassen haben. Nun um es zusammenzufassen, der Artikel wurde als Unsinn abgestempelt, doch warum?

Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, das die Jenigen sich wirklich intensiv damit auseinander gesetzt haben und entsprechende Nachforschungen angestellt haben, was ihre Aussagen untermauern würde.

Im Gegenteil, wenn sie Nachforschungen angestellt hätten, wären sie zu der Erkenntnis gelangt, das mein Artikel u.a. auf einem Bericht einer weltweit bekannten und großen Zeitung basiert, den ich um meine eigenen Erfahrungen und Kenntnisse erweitert habe. Mit anderen Worten der Artikel ist keineswegs aus der Kategorie "Märchenstunde", auch wenn es manchmal etwas "fantastisch" klingt, sondern tatsächlich Fakt (ich habe selbstverständlich auch meine eigenen Nachforschungen angestellt, bevor ich den Artikel verfasst habe, da ich auch nicht immer alles gleich glaube was in Zeitungen berichtet wird, auch wenn sie weltweit "eine Hausnummer" sind).

Und hier liegt eines der großen Probleme unserer heutigen Zeit. Dinge die man selbst nicht begreift, weil sie vielleicht "zu groß" oder einfach "anders" sind werden als "Unsinn" abgestempelt, auch ohne das man sich damit auseinandersetzt. Ein weiteres großes Problem in diesem Zusammenhang ist der Neid, Mißgunst und Diskreditierung anderer, auch ohne das man die Person kennt.
Wie z.B. kommen solche "SEO`s" dazu mich oder meine Artikel beurteilen zu können? Auf Grund meines Blogs hier, der gerade erst ein paar Monate alt ist? Nebenbei bemerkt bin ich seit 1995 "im business" und zähle nun wahrlich nicht mehr zu den "newbies".

Der Grund diesen Blog zu machen war ganz einfach denen etwas zu helfen, die vielleicht eine gute Idee haben, aber große Probleme damit haben ihre Idee an den Mann (die Frau) oder in die SERPS zu bringen. Daher ist dieser "SEO Blog" auch für Einsteiger gedacht.

Verdienen tue ich mit diesem Blog nichts, die AdSense-Werbung ist lediglich Bestandteil eines Tests von mir und erwartungsgem. kommt dabei eh nichts rum (also schonmal ein Grund weniger "Neidisch" zu sein ;-). Mit anderen Worten ich investiere in diesem Blog meine Zeit und Geld um anderen Menschen für Lau dabei zu helfen "in die Puschen zu kommen" und als Dank ernte ich "nette Kritik" von ein paar "SEO´s" die selbst nicht einmal einen Blog haben um anderen zu helfen, geschweigen denn irgendwelche nennenswerte Projekte, die sie als echte SEO`s auszeichnen würden. Ist das Deutschland?

Mein Tipp an dieser Stelle an diese Art von "SEO`s": Wie wäre es, wenn ihr euch selbst einmal die Arbeit macht und etwas FÜR die Community beitragt und anderen helft, anstatt eure Zeit dafür zu verschwenden um über andere (die ihr nicht einmal kennt) herzuziehen?

Ihr steht euch doch letztendlich selbst im Wege, dieses ständige "Niedermachen" und "Rumgenörgle" führt doch zu nichts und schaden tut ihr mir damit auch nicht (my blog is my hobby), höchstens euch selbst, denn es gibt (zum Glück) viele die sich selbst ihr Bild über eine Sache (oder Artikel) machen und zu dem Schluss kommen, dass ich hier keinen "Unsinn" schreibe, warum auch?

Und sollte ich einmal bei einer Sache auf dem Holzweg sein, so bin ich der Letzte der dieses nicht auch zugeben würde, schliesslich bin ich auch nur ein Mensch und mache ebenfalls Fehler wie jeder andere. Ich gebe z.B. zu das meine Texte nicht gerade ein Highlight der deutschen Sprache und Gramatik sind, warum auch? Es ist ein Blog und bei dem bisschen Zeit die mir zur Verfügung steht schreibe ich einfach so wie es mir grade in den Sinn kommt, schliesslich will ich hier auch keine markellose Doktorarbeit abliefern. Den Menschen denen ich mit meinen Infos helfe ist es auch im Endeffekt egal, wie grauselig meine Gramatik in diesem Blog ist, sie freuen sich über die Inhalte und das bestätigen mir die vielen E-Mails die ich bisher bekommen habe. Ihr schaut doch auch keine "Erotikfilme" wegen der literarisch, wertvollen Inhalte und Dialoge oder? ;-)

Also um mal langsam zu einem Schluss zu kommen ... Hört auf dauernd durch inkompetente Bemerkungen zu glänzen und andere zu diskreditieren, sondern helft
abwechslungsweise mal anderen und lasst uns diese etwas zugestaubte Maschine namens Deutschland wieder richtig in die Gänge zu bringen. Das wird sicher nicht gelingen in dem man dauernd nur "über den großen Teich" schaut (was es dort für neue Trends gibt), die man kopieren könnte, sondern nur mit neuen, frischen, eigenen Ideen! Übrigends funktionieren auch etliche Dinge aus Ami-Land bei uns einfach nicht, auf Grund der kulturellen Unterschiede, also bitte den eigenen Grips einschalten.

Was viele auch noch unbedingt lernen müßen ist: RESPEKT!

Kommentare sind erwünscht! Schick mir deine Gedanken an info[ät]insideblog[punkt]de und ich werde sie (sofern jugendfrei ;-) in diesen Artikel anfügen. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht, daher schreib bitte deinen Namen mit in die Mail unter der dein Kommentar auftauchen soll.




Michael meint:
Das stimme ich dir vollkommen zu, es gibt wirklich viel zu viele Schwätzer, die nichts anderes zu tun haben andere zu beleidigen und runterzumachen.

Janine meint:
Also ich lese deinen Blog wirklich gerne und habe schon jede Menge gelernt. Ich bin froh das es ihn gibt, denn in vielen Foren bekommt man als Anfängerin teilweise auch nur dumme Antworten und da ist es schon klasse das man dir auch mal eine mail schreiben kann, wenn man nicht weiterkommt. Lass dich nicht ärgern ;-)

Stammleser meint:
Das sind nur Schnacker, einfach ignorieren! Grüße

Ananuf meint:
Schön geschrieben. Ein wirklich Deutsches Problem ist es auf jeden Fall und in der "SEO Szene" dann gleich mal hoch zwei... Bin ebenfalls seit Ende der Neunziger als SEO unterwegs und hüte mich wegen der meisten meiner "Kollegen" davor einen Fuss in ein "SEO Forum" o.ä. zu setzen. Wettkampf wird eben hierzulande gleichgesetzt mit Ellenbogen auspacken. Und am besten nach den Grundregeln des Flamings vorgehen: Diskreditieren, persönlich angreifen, jeden Rechtschreibfehler kommentieren, Kompetenzgerangel und zum Schluss - *Keule - der klassische Nazivergleich... Ein positives Gegenbeispiel sind die Erfahrungen die ich gemacht habe, wenn ich persönliche Gespräche oder Schriftverkehr mit anderen SEOs hatte. Das war stets sehr fruchtbar und es gab einen wirklichen Meinungs- und Wissensaustausch. Allerdings gab es auch da immer mal wieder Themen zu denen der Smiley mit dem Pflaster vor dem Mund passt. Man redet nicht drüber, denn man will die "guten Tricks" nicht populär machen sondern alleine anwenden.

Dan zu Ananuf:
Da gebe ich dir recht, ich bin ein kleiner "hoffnungsloser" Optimist und hoffe das es auch irgendwann mal besser wird, die Zeit wirds zeigen.

Malte meint:
Klar wird in den bekannten SEO-Foren viel Schwachsinn gelabert, aber ist das in großen Ami-Foren nicht auch so? Den meisten wirds wohl um Aufmerksamkeit gehen und die bekommt man immer noch am besten mit Schwachsinn ;)

Des Weiteren haben die Deutschen schon paar gute Ideen, bloß lassen sie sich Dank unserer Rechtslage häufig nicht als deutsches Projekt umsetzen. Immerhin stammt das wohl trafficstärkste Web2.0-Startup aus Deutschland.. rapidshare.com :P

PS: Wenn du Komplimente möchtest, solltest du eine Kommentarfunktion einbauen.

Viele Grüße, Malte (blog.mieo.de)

Dan zu Malte:
Natürlich wird überall wo Menschen sind auch gewisse "Machtkämpfe" ausgetragen, etc. nur ich habe manchmal das Gefühl das es in Deutschland besonders schlimm ist, da ich auch viel im "englisch sprachigen Bereich" unterwegs bin, habe ich auch gewisse Vergleichsmöglichkeiten. Das mit rapidshare wusste ich noch gar nicht, danke für die Info, aber ich bin auch nicht so´n "sharere" ;-) Auf Komplimente bin ich nicht wirklich aus, es ist zwar schön zu hören wenn die eigene Arbeit "honoriert" wird, aber das verlange ich ja auch von niemanden. Das mit der Kommentarfunktion wird noch kommen in Zukunft :)

Robert meint:
Hallo Dan,

wenn Du in Deinem Artikel schon zwischen SEOs und SEOs differenzierst, wenn es um Diskussionen oder das besagt Forum geht, dann sollte diese Unterscheidung vielleicht auch in das Fazit einfließen. Ich denke, dass es sehr stark von der Wahrnehmung abhängt, ob man alle "Auch-dabei-SEOs" bewusst realisisert oder sich eben auf die "anderen", eigentlichen SEOs konzentriert. Mich interessiert beispielsweise genau deswegen so manch bekanntes Forum gar nicht (mehr). Im Übrigen halte ich persönlich jedenfalls einige SEOs für sehr kreativ und einfallsreich. Dass dies nicht an jeder Ecke steht, liegt genau an diesen kritisierten Massen-"SEOs". Gerade die grenzwertigen Methoden (ob man das jetzt schon als Black-Hat bezeichnet sei mal dahingestellt) beinhalten oft eine ganze Menge an Ideen und Hintergrundwissen. Im Übirgen könnte eine einfachere Kommentarfunktion durchaus dazu beitragen, mehr Feedback auf Deine lesens- und nachdenkenswerten Artikel zu erhalten, was die eigene Meinung sicher auch unmittelbar beeinflusst.

Robert

Dan zu Robert:
Ich hoffe mein Artikel ist nicht so "rübergekommen", das ich alle SEOs in einen Topf werfe, um Gottes Willen nein, es ging ja auch nur um (zum Glück) einige wenige. Ich stimme dir da voll zu, das es sehr viele Top-Leute in der SEO-Branche gibt die auch was auf dem Kasten haben, keine Frage. Hehe ja hast schon recht, wie vorher schon "angeschnipselt" wird eine Kommentarfunktion auch noch kommen, jedoch muss ich dazu sagen das diese Seite eine reine Selbstentwicklung ist, ich nutze grundsätzlich nur "Selbstprogrammiertes" da brauch ich mir dann auch nicht so große Gedanken machen ob mal wieder in irgendeiner Version diverse Sicherheitslücken aufgetaucht sind, so frei nach dem "Persil-Prinzip" - Da weiss man was man hat ;-)

Tristan meint:
Hallo,

Ich lese schon seit längerem in deinem Blog mit und so auch deinen Artikel "Was zum Teufel ist nur los mit SEO Deutschland?". Ich finde den Artikel sehr gut und bin größtenteils auch deiner Meinung. Vielleicht ist es etwas übertrieben dargestellt, dass man nicht andere niedermachen sollte und über ihre Artikel herziehen sollte, sondern lieber selbst etwas "leisten", da man es etwas falsch verstehen könnte. Ein Blog ist ja immerhin auch zum Meinungsaustausch gut. Und sollte ein Artikel falsch sein oder jemand anderer Meinung sein, so möge er diese doch auch in seinem Blog oder in einem Kommentar zeigen - falls diese Meinung keine Beleidigung darstellt bzw. begründet ist.

Über die Phrase "Den Menschen denen ich mit meinen Infos helfe ist es auch im Endeffekt egal, wie grauselig meine Gramatik in diesem Blog ist, sie freuen sich über die Inhalte und das bestätigen mir die vielen E-Mails die ich bisher bekommen habe." bin ich auch auf die Idee gekommen, dir eine eMail zu schreiben. Ich finde deinen Blog echt super, eine der wenigen Blogs, bei denen sich der Autor noch richtig Gedanken über den Inhalt der Artikel macht. Weiter so!

Dan zu Tristan:
Mit der Funktion von Blogs zum Meinungstausch stimme ich dir zu und jeder soll selbstverständlich seine eigene Meinung haben, das ich natürlich respektiere. Ich finde nur die Diskreditierung anderer, "hinter derem Rücken" in irgendwelchen Foren nicht so die feine, englische Art. Vor allem wenn es sich nicht um "Meinungen" handelt, sondern einfach nur um penetrantes Niedermachen. Konstruktive Kritik hingegen ist jederzeit willkommen und erwünscht, schliesslich nehme ich mir ja auch nicht das Recht heraus die "Weissheit mit Löffeln gefressen" zu haben ;-) Danke für dein Kommentar Tristan

Nachrichten und Pressemitteilungen zum Thema: [zurück]

Was zum Teufel ist nur los mit SEO Deutschland?, forum, blog und deutschland.

Ein Kasten mit Kultfaktor

Netzeitung.de - Die Würfel sind gefallen: Nissan bringt den Cube zum Jahresende auch nach Deutschland. Der Kasten mit Kultfaktor soll es nicht nur mit Autos wie dem Daihatsu Materia und dem Kia Soul aufnehmen, sondern sogar im Revier des Mini räubern. dpa-infocom[...] ... weiterlesen
Braunschweig: 54-Jähriger fährt mit seinem Auto zwei Hunde an

newsclick.de schreibt darüber das: Mit dem Rettungswagen des Tierschutzes mussten am Sonntagabend zwei Hunde nach einem Unfall in Braunschweig zum Tierarzt gebracht werden. Wie die Polizei mitteilt, prallte auf dem Möncheweg ein 54-Jähriger mit seinem Auto gegen die beiden Tiere, die herrenlos über die Straße liefen. ... weiterlesen
TV-Auftritt: Sarkozy empfiehlt Deutschland als großes Vorbild

Man liest derzeit bei Die Welt folgenden Artikel: Frankreichs Staatschef Nicolas Sarkozy hat die Entsendung weiterer französischer Kampftruppen nach Afghanistan abgelehnt. Das sagte Sarkozy in einem großen TV-Interview. Außerdem erklärte er, dass seine Politik gut sei, die Franzosen sie nur nicht verstünden. Und er lobte den Nachbarn Deutschland. ... weiterlesen
Mindestens 14 Obdachlose in Deutschland erfroren

Handelsblatt gibt bekannt: Mindestens 14 Obdachlose sind in diesem Winter bereits in Deutschland erfroren. Seit dem Winter 1996/97 habe es nicht mehr so viele auf der Straße erfrorene Menschen gegeben, teilte die Bundesarbeitsgemeinschaft Wohnungslosenhilfe am Montag in Bielefeld mit. ... weiterlesen
Starkes Umsatzplus mit PC: Apple ist nicht zu bremsen

Unter anderem kann man auf Netzeitung.de aktuell lesen: Der US-Computerkonzern Apple bleibt auch in der Wirtschaftskrise eine Klasse für sich. Der Mac-Hersteller setzte trotz Arbeitslosigkeit und Kaufzurückhaltung in den Industriestaaten zum Jahresschluss 33 Prozent mehr mit seinen Computern um. Insgesamt ... ... weiterlesen
Umfrage zum Thema Konsumentenkredit: Das Wissen der Deutschen über Kredite ist abhängig von Einkommen, Alter und ...

Aus dem Hause Presseportal hört man: Stuttgart (ots) - Verbraucherumfrage der CreditPlus Bank: Die Kenntnis über das Thema Kredite ist in Deutschland sehr unterschiedlich verteilt. Welche Einstellung haben die Deutschen zum Thema Kredit und welches Image haben die ... ... weiterlesen
LEGG MASON PERMAL GLOBAL ABSOLUTE FUNDS ab sofort in Deutschland registriert: Fonds bereits von Ratingagentur S&P mit ...

Als aktuelle Meldung gab Finanzen.net heute folgendes bekannt: Der Legg Mason Permal Global Absolute Fund, ein von Legg Mason Global Asset Management kürzlich in Dublin domizilierter Absolute Return-Fonds, ist ab sofort in Deutschland registriert und somit zum öffentlichen Vertrieb zugelassen. Der von der Legg Mason-Tochter ... ... weiterlesen
Sony PRS-300: Ab Ende Februar auch in Deutschland

Als Topthema schreibt CHIP Online: Sony will seinen E-Book-Reader PRS-300 ab Ende Februar auch in Deutschland zum Kauf anbieten. Bisher wurde der als Einsteiger-Gerät konzipierte Reader nur in den USA vertrieben. Der Preis soll laut Unternehmen bei rund 200 Euro liegen. ... weiterlesen